DER SCHNELLE KONTAKT

Mercator-Consulting GmbH
Infanteriestr. 19 – Gebäude 2
80797 München

Tel.: +49 89 130 145 90
Mobil: +49 177 32 75 792
Fax: +49 89 139 589 88
Zum Kontaktformular

Retail Logistik Check

Notwendigkeit

In der jüngsten Vergangenheit haben sich die Rahmenbedingungen im deutschen Groß- und Einzelhandel dramatisch verändert. Abnehmende Kundentreue, veränderte Konsumgewohnheiten, eine zunehmende fiskalische Belastung der Konsumenten, Arbeitsplatzunsicherheit und die daraus resultierende sinkende Konsumbereitschaft bleiben nicht ohne Wirkung auf Umsatz, Rohertrag und das Betriebsergebnis der Handelsunternehmen. Die durch den Kunden wahrgenommene Leistung des Handels tritt zunehmend in den Vordergrund.

Die Leistungsfähigkeit der Logistik im Handel wird unmittelbar vom Kunden wahrgenommen und entsprechend durch einen Kauf honoriert oder Fehlkauf sanktioniert. Fehlleistungen die auf den letzten Metern erbracht werden, lassen sich kaum wieder gut machen. Gleichzeitig stellt die Logistik im Handel einen erheblichen Kostenfaktor dar. Dennoch ist festzustellen, dass der Handelslogistik in vielen Handelsunternehmen noch immer eine untergeordnete Bedeutung zukommt.

Um sich nachhaltig von Wettbewerb zu differenzieren, sind innovative Managementkonzepte, -methoden und -instrumente, insbesondere in der Handelslogistik, zur Kostensenkung und Leistungssteigerung umfassend zu implementieren.

Konzept

Die Handelslogistik umfasst die effiziente Abwicklung der logistischen Prozesse, sowohl innerbetrieblich als auch zu den Zulieferern. Das Ziel einer kundenorientierten Handelslogistik ist, aufbauend auf der vorhandenen Prozesslandschaft und implementierten Logistikkonzepten, die Anwendung leistungsfähiger Logistikkonzepte, die neben der Verbesserung der Leistungspositionen des Handels eine Verbesserung der Kostensituation zu erreichen. Innovative, in anderen Branchen und auch im Handel bereits erfolgreich eingesetzte Logistikkonzepte sowie weit reichende Managementmethoden und Instrumente bilden die Basis für einen Quantensprung in der internen Wertschöpfung des Handels.

Kundennutzen

Die Neugestaltung der Handelslogistik führt zu einer Steigerung der innerbetrieblichen Logistikleistung und somit zu einer Verbesserung der Warenpräsenz, die wiederum unmittelbar vom Kunden wahrgenommen wird. Die Realisierung zusätzlicher Umsatzpotenziale wirken positiv auf die Erträge des Handels. Gleichzeitig lassen sich durch die Eliminierung von Verschwendung und Blindleistung innerhalb der Prozesse im Handel Kosten senken. Der Einsatz der Konzepte trägt somit durch niedrige Bestände, kurze Durchlaufzeiten, angemessene Logistikkosten sowie einen hohen Lieferservice zur Wertsteigerung des Handelsunternehmens bei. Gleichzeitig wird das Handelsunternehmen befähigt, sich zu einer lernenden Organisation zu entwickeln und den Unternehmenserfolg nachhaltig zu sichern.